Wo ist der brecher jetzt? // Bitte nicht stören

18-12-2018
Der MB-C50 Brecherlöffel bei der Arbeit in einem bayrischen Wohngebiet

Der MB-C50 Brecherlöffel bei der Arbeit in einem bayrischen Wohngebiet

In der Franziskaner Straße 45 in München flohen, während des Krieges, Menschen in benachbarte Gebäude, um über unterirdische Tunnel zu flüchten und nicht auf der Straße angehalten zu werden. Einige dieser Tunnel wurden bereits um das Jahr 1700 gebaut.

Heute befinden sich die Stollen und Tunnel noch immer unter modernen Gebäuden, Häusern und Geschäften, die jetzt häufiger ausgebaut werden müssen, um neue Mieter oder neue Geschäfte aufzunehmen.

Bereits überfüllte Innenstädte können sich nicht weiter ausbreiten, es gibt Straßen, Parkbuchten, Bürgersteige und generell wenig Platz. Der Innenhof ist also die einzige verfügbare Möglichkeit.

Das geschah bei Hausnummer 45, als die deutsche Firma Stöger Baggebetrieb diese staatliche Renovierung übernahm und mit dem Bau einer Erweiterung begann, indem sie einen Teil des Innenhofs abriss und neue Fundamente errichtete.

Die größte Herausforderung bestand darin, die Baustelle in kurzer Zeit und ohne Störung der Nachbarschaft sicher zu bewältigen. Es gab mehrere Schwierigkeiten: Bewegen Sie die Ausrüstung, sichtlich kompakt, durch den engen Hofeingang. Es darf nicht zu viel Staub, Lärm oder zu viele Vibrationen anfallen. Verwendung des Aushubmaterials, schnelles Arbeiten und Kosten sparen. Praktisch maximale Effizienz ohne  Vergeudung. 

Wie das geht?

Logistisches Management und Standortsicherheit.

Wo ist der brecher jetzt? // Bitte nicht stören

Bei Hausnummer 45 ist der Hofeingang schmal, der Innenhof selbst ist klein. Die einzige Ausrüstung, die problemlos verwendet werden kann, ist ein 5-Tonnen-Caterpillar-Minibagger. Andere hätten die Ausgrabungen nicht durchführen können.

Und dann? Was ist mit dem ausgehobenen Material zu tun?
Auf den ersten Blick schien es die Lösung zu sein, das Material auf kleine Lastwagen zu laden und in die Recyclingzentren zu bringen, um dann das aufbereitete Material wieder in den Hof zu bringen, um die Fundamentbasis zu füllen.

Ein logistischer Albtraum. Zu viele Lastwagen, die rein- und rausfahren. Zeitdruck. Unvorhergesehene Kosten. Ausfallzeiten und innerstädtische LKW-Belastung. Alles Faktoren, die diese Baustelle endlos und sehr teuer machen könnten.

Die kostengünstige Lösung? 

Verwendung eines MB-C50 Brecherlöffels am Cat Bagger und Erledigung der Arbeit direkt im Hof.
Da der Brecherlöffel direkt von der Kabine aus gesteuert wird, ist die Sicherheit gewährleistet. Arbeiten auf kleinstem Raum Raum wird dadurch ermöglicht, dass der Bagger sich nicht bewegt, sondern das Material an Ort und Stelle aufnimmt und bricht bzw. Aufbereitet. Es fallen keine Transportkosten an und die Arbeitsabläufe werden problemlos. LKW-Fahrten werden unnötig. Die Korngröße des Ausgangsmaterials kann vom Bediener in wenigen Minuten an Ort und Stelle verändert werden, ohne dass man einen Fachmann benötigt!

Der MB-C50 hat nicht einmal eigene Transportkosten, da er direkt am Bagger montiert werden kann, der auf der Baustelle eingesetzt wird. Er gelangt durch schmale Durchgänge, ist klein, kompakt und bereit zum Arbeiten.

Wo ist der brecher jetzt? // Bitte nicht stören

Die Anwohner und die Umgebung werden nicht gestört!

Wo ist der brecher jetzt? // Bitte nicht stören

Wer möchte schon eine Baustelle unter seinem Fenster haben? Niemand! Lärm und Staub stören und schädigen die Unwelt, Vibrationen können die Gebäudestruktur beschädigen.

Der MB-C50 Brecherlöffel ist mit einer Bewässerungsanlage ausgestattet, im Vergleich zu anderen Brecher weist er weniger Geräusche auf, hat kaum Vibrationen am Bagger und keine an der Gebäudestruktur!

Weniger Umweltbelastung durch geringeren Einsatz von Maschinen und sogar weniger Lärm. Durch die Wiederverwendung des aufbereiteten Material vor Ort bedeutet geringere Kosten und weniger Umweltverschmutzung. Somit wird das Abbruchmaterial der Hausnummer 45 zu einer Ressource am Standort selbst: Das neue Gebäudefundament wird damit aufgefüllt!

Ist eine Wiederverndeung des aufbereiteten Material am selben Standort nicht möglich, kann das Material auch anderweitig verwendet werden:

Es kann an andere Unternehmen verkauft werden oder auf anderen Baustellen verwendet werden, bespielsweise zur Grabenfüllung, als Untergrund im Straßenbau oder sogar als dekoratives Material verwendet werden!

 
Abschließend: Bitte nicht stören Männer bei der Arbeit!
Verwandte Produkte