Ein Backenbrecherlöffel für die Freihandelszone in Dschibuti

15-03-2018
Image
Image

Der Hafen von Dschibuti dominiert wie eine Kreuzung den See-Korridor zwischen Ost-Afrika, dem Golf von Aden und dem Roten Meer. Er nimmt eine entscheidende Rolle in der Abwicklung von Import- / Export-Geschäften in Ostafrika ein und in der Umgebung gibt es dementsprechend viel Verkehr.

Gerade deshalb errichtet die Hafenverwaltung eine  Freihandelszone : Eine Investition von mehr als  $ 3,5 Milliarden auf einer Fläche von 4800 Hektar. Die Anlage wird mehr als 200.000 neue Arbeitsplätze schaffen und soll die Rolle des Landes im gewerblichen Verkehr auf maritimen Strecken stärken. Sie wird eine strategische Basis für die Handelsbeziehungen des afrikanischen Marktes werden. Die Arbeiten an der neuen Freihandelszone von Dschibuti (DIFTZ) begannen unmittelbar nach dem Bau der neuen Bahnverbindung von Addis Abeba / Djibouti Bahn, gut 752 km Gleise, welche die Hauptstadt Äthiopiens mit dem Hafen von Dschibuti verbinden.

Image

Die Technologie von MB Crusher ist auf der Baustelle vertreten

Der Brecherlöffel MB Crusher spielt eine entscheidende Rolle bei diesem wichtigen Projekt. Die Entscheidung, diese Technologie zu benutzen, wurde stark vom Site-Manager der DIFTZ-Freihandelszone unterstützt, vom chinesischen Manager Herrn Yangkai. Sein Ziel war es in der Tat, die Kosten niedrig zu halten.

Und wie? Durch die Wiederverwendung des erhaltenen Materials der alten Werft direkt an Ort und Stelle. Die Entsorgung über Deponien würde hohe Transportkosten bedeuten, wenn man die Entfernung  bis zu den Deponien berücksichtigt. Auf der Suche im Internet stieß er auf ein Video mit dem Backenbrecherlöffel BF120.4 von MB Crusher. Er war sofort beeindruckt von der Quantität und Qualität des zerkleinerten Materials, das man bereits in wenigen Minuten Arbeit erhalten kann. Er beschloss, die Maschine zu kaufen. Und heute würde er die gleiche Wahl wieder treffen und eine andere Option verwerfen.

Image

Installiert auf einem EC3800L-Volvo-Schaufelbagger soll der Brecher BF120.4 über 1 Million Kubikmeter Basalt zerbrechen. Ein natürliches Material mit einem hohen Grad an Kompaktheit und notorisch resistent gegen Stress. Das zerkleinerte Material wird dann vor Ort recycelt. Dies wird dann für die Realisierung des Straßenunterbaus des Straßennetzes für die Freihandelszone verwendet, und um die Fundamente der Gebäude zu verfüllen.

Der Backenbrecherlöffel BF120.4 wird seit 2004 hergestellt. Heute fertigen wir nun die vierte Generation, und diese wird immer leistungsstärker. Er ist geeignet für Bagger mit einem Betriebsgewicht von über 30 Tonnen und wurde entwickelt, um den Brech-Anforderungen in Steinbrüchen, an Gruben und größeren Recyclingstandorten zu erfüllen. Es ist eine vielseitige und leistungsstarke Maschine. Sie eignet sich problemlos auch in Betrieb für  Abbrucharbeiten und den Straßenbau im großen Maßstab

Verwandte Produkte