MB: JAHRESABSCHLUSS 2008 MIT EINNAHMEN VON 20 MILLIONEN

28-08-2009

Das Unternehmen aus Vicenza führt seine Expansionen fort und denkt nach Deutschland nun über China nach Die im letzten Rechnungsjahr erzielten Ergebnisse zeichnen die Philosophie der Familie Azzolin und ihren Einsatz in der Forschung und Entwicklung revolutionärer Produkte aus. Nicht umsonst steht das Unternehmen MB S.p.A. aus Vicenza weltweit in der Produktion und dem Verkauf von Backenbrecherlöffeln an Platz eins. Die Backenbrecherlöffel MB sind die ersten Produkte gewesen, die auf dem Markt zur Verfügung standen. Ihr Vielfältigkeit im Einsatz und die sich daraus ergebenen Vorteile machen sie zum idealen Gerät in verschiedenen Einsatzgebieten, wie zum Beispiel dem Abbruch, der Behandlung von Materialien aus Grabungen, Baugruben und Minen, bei Urbarmachungen und der Aufwertung von ehemaligen Industrie- und Stadtgebieten. Bei der letzten Verwaltungsratssitzung in Anwesenheit des Präsidenten Guido Faresin, des Geschäftsführers Guido Azzolin, den abgesandten Verwaltungsratsmitgliedern Carla Azzolin und Diego Azzolin und Sante Faresin und den Verwaltungsratsmitgliedern Fausto Azzolin wurde die Bilanz für das Jahr 2008 verabschiedet. Ein Jahr reich an Erfolgen hat dazu geführt, dass das Unternehmen aus Vicenza das Rechnungsjahr mit Einnahmen von 20 Millionen Euro aus Geschäften auf dem europäischen Markt mit einem Anteil von 40% und der restlichen Welt mit einem Anteil von 60% sowie einem Geschäftskapital von 400.000€ schließen kann.Dies hat den Übergang MBs von einer Srl zu einer Spa gefördert: Diese Umwandlung wurde von den Brüdern Azzolin seit Jahren ersehnt, und die sich daraus ergebene Verantwortung wird nun mit einer absolut optimistischen Philosophie in Angriff genommen. „Wir sind mit den erreichten Ergebnissen völlig zufrieden“, erklärt Guido Azzolin, Geschäftsführer des Unternehmens, „wir haben nicht nur einen Bilanzabschluss mit erhöhten Einnahmen, sondern auch der Trend MBs ist seit dem Gründungsjahr 2001 um 800% angestiegen“.

Dies sind besonders positive Ergebnisse für ein Unternehmen, das trotz der internationalen Krise weiterhin investiert und an die Qualität seiner angebotenen Produkte glaubt. Dank des starken wirtschaftlichen Wachstums der letzten Jahre konnte das Unternehmen nun die stattlichen Gewinne in beständige Investitionen in Forschung und Entwicklung einsetzen. Die wirtschaftlichen Erfolge zeichnen dieses Unternehmen aus, das sich innerhalb eines anspruchsvollen Marktes innovativ und auf dem neuesten Stand präsentiert und auf dessen Anforderungen es aktiv mit seinen starken Unternehmenswerten und einer hohen kommunikativen Kapazität antworten kann, Eigenschaften, die zur Ankurblung wichtiger Veränderungen auf wirtschaftlicher und Unternehmensebene führten.

Ein erstes wichtiges Projekt beinhaltet die Bemühungen des Unternehmens, sich auf neue sich öffnende Märkte auszubreiten und das Unternehmen zu vergrößern, das bereits in mehr als 100 Länder exportiert. Somit kann es seine Identität und Handelspolitik weiter stärken. Nach der Einweihung der neuen Filiale in Deutschland Ende Juni werden nun weitere Märkte wie China, Brasilien, Indien und die USA angestrebt. „Um neue für uns interessante Märkte zu erobern, werden wir demnächst in unseren neuen Geschäftssitz in Fara Vicentino umziehen, der hochentwickelt und technologisch sein wird,“, erklärt das abgesandte Verwaltungsratsmitglied Diego Azzolin, verantwortlich für die Produktionsabteilung, „er wird über eine große Lagerfläche verfügen, in der die Produktion über Roboter automatisiert wird und somit auf den höchsten technologischen Stand gebracht wird. Auf diese Art und Weise werden wir in der Lage sein, jeder Anforderung des internationalen Marktes entgegen treten zu können und Produkte anzubieten, die über eine hohe Qualität und eine Garantie made in Italy verfügen.“

In der Sitzung wurden zudem für 2009 eine starke Investition in Forschung und Entwicklung sowie eine feste Präsenz bei den wichtigsten Veranstaltungen des Sektors beschlossen. Ein Zeichen, das beweist, dass die MB S.p.A. sich nicht von der Krise aufhalten lässt, sondern mit dem Wissen um die hohe Qualität seiner Produkte weiterhin die Führungsposition auch in der Kommunikation innehält. Das Unternehmen wird weiterhin an der Bauma-Messe 2010 in München teilnehmen, der wichtigsten internationalen Veranstaltung des Sektors.

Noch einmal beweist MB, eine Gesellschaft 100% Made in Italy, dass sie in der Lage ist, neue revolutionäre Ideen hervorzubringen, die die Bedürfnisse und Anforderungen der internationalen Kundschaft vollauf befriedigen können.

Für weitere Informationen: www.mbcrusher.de