Kompakt und vielseitig: der backenbrecherlöffel BF 70.2 gestern und heute

MB CRUSHER bringt die neue Version des Backenbrecherlöffels BF70.2 auf den Markt

In General Scavi e Trasporti, italienischer langjähriger Kunde von MB Crusher, verschmelzt die Geschichte des Unternehmens mit der Geschichte der Familie Adami; die erste Geschäftsinitiative geht auf das Jahr 1968 zurück, mit der Gründung, seitens des Vaters Luciano, eines Unternehmens, das in Grabungen und Erdbewegung spezialisiert ist.

Heute arbeiten wir in der gesamten Region Venetienbetont der Sohn Massimiliano Adami - und wir diversifizieren unsere Aktivität. Deshalb haben wir begonnen, mit den Backenbrecherlöffeln MB zu arbeiten: Es handelt sich um Geräte, die es uns ermöglichen, einen Wettbewerbsvorteil gegenüber unseren direkten Konkurrenten zu haben, sodass wir Aufträge mit höherer Vergütung erhalten können. Die Zerkleinerung vor Ort bietet in der Tat erhebliche Vorteile für unsere Auftraggeber, die weder die Kosten der Beförderung des gebrochenen Materials noch die Kosten für die Entsorgung auf sich nehmen müssen. Auf diese Weise erhalten sie, obwohl sie uns eine höhere Wertschöpfung zuerkennen, eine höhere Gesamteinsparung im Vergleich zu der Einsparung, die sie mit den traditionellen Systemen erzielen hätten können“.

Abgesehen von den Grabungen und dem Abbruch ist das Unternehmen General Scavi auch im industriellen Bereich tätig. „Insbesondere - erzählt Massimiliano - haben wir optimale Ergebnisse in der Volumenzerkleinerung von Flaschen und Glasbehältern erzielt, ein Vorgang, der es nicht nur ermöglicht hat, das zerkleinerte Material am besten wiederzuverwenden und zu verwerten, sondern auch, die Flüssigkeit der Behälter nicht in die Umwelt gelangen zu lassen“.

Direkt von der Baustelle erzählt uns sein Bruder Matteo die Gründe für die Kundenbindung von General Scavi e Trasporti an die Geräte MB Crusher. „Bevor wir im Jahr 2009 den BF 70.2 gekauft haben, hatten wir für eine lange Zeit einen Backenbrecherlöffel BF 90.3 benutzt. Als wir von den Raupenbaggern auf die Radbagger übergegangen sind, haben wir den Backenbrecherlöffel von MB gekauft, der am besten für diese Art von Maschinen geeignet war, den BF 70.2. Es hat sich nichts in Bezug auf Robustheit und Produktivität geändert; unter diesen Gesichtspunkten spricht die Baustelle, der BF 70.2 arbeitet mit uns seit 7 Jahren und er ist noch absolut zuverlässig“.

Der BF 70.2 ist wie alle Backenbrecherlöffel MB - erklärt Matteo weiterhin - ein besonders kompaktes und produktives Gerät. Auf der Baustelle stellen wir die Widerstandsfähigkeit dieses Backenbrecherlöffels wirklich auf eine harte Probe (er arbeitet zur Zeit am Bagger PW180 Komatsu), da er Blöcke aus hochfestem Beton bricht. Auf der Baustelle brechen wir auch gemischtes Material kleinerer Größe, mit Bodenkrumenprozentsätzen, die in einigen Fällen auch relevant sein können; auch in diesem Fall ist die Produktivität mehr als gut und der Löffel „verknetet“ sich nicht, insbesondere dank der speziellen Geometrie der Backen, die ein sehr wichtiges Merkmal der Maschinen MB sind“.

Heute wird auch der BF 70.2 Teil der vierten Generation der Backenbrecherlöffel MB Crusher. In seiner neuen Version ist der BF70.2 noch produktiver, dank der funktionalen Umgestaltung seiner Struktur, und er ist widerstandsfähiger, insbesondere in den extremsten Einsatzbedingungen. Nicht nur, die Erhöhung der Einstellungsmöglichkeiten der Größe des auslaufenden Materials und ein neues integriertes Schmiersystem machen ihn funktionaler und einsatzbereiter.

Geeignet für Maschinen mit mehr als 14 Tonnen Betriebsgewicht, wiegt der BF 70.2 S4 2,30 Tonnen und hat eine Ladekapazität von 0,66 Kubikmetern. Er ist sehr einfach zu installieren und funktioniert mit einem Ölfluss von 140 Litern pro Minute, mit einem Druck von 220 bar und einem Gegendruck von 10 bar.

Anwendungen