FRAGEN FÜR EIN INTERVIEW MIT DEM KUNDEN AUF DER BAUSTELLE

17-05-2013

Im Januar dieses Jahres hat unser Gebietsleiter Südwest, Herr Luca dell´Anna, seinen Kunden Kraus Strassenbau GmbH aus Walldorf bei Karlsruhe (BA-WÜ) auf dessen aktueller Baustelle getroffen.

Die Kraus Strassenbau GmbH, welche im Jahre 1999 von Herrn Andreas Kraus gegründet wurde, hat seit Juni 2012 eine BF70.2, sowie seit Dezember 2012 eine S18S2 der Marke MB Crusher erfolgreich im Einsatz.

Lesen Sie hier, weshalb sich Herr Andreas Kraus für Produkte der Firma MB Crusher entschieden hat!

Herr Kraus, können Sie dem Leser kurz die Art Ihres Business beschreiben? In welchem Bereichen liegt Ihr Schwerpunkt?Meine Firma arbeitet seit ihr Gründung 1999, seit also über 13 Jahren, im Bereich des Strassenbaus.Das sagt ja auch bereits unser Firmennamen Kraus Strassenbau GmbH. Zusätzlich können jegliche Aufträge im Bereich der Erdbewegung und des Tiefbaus annehmen und durchführen.

Nach über 10 Jahren, die Sie nun im Strassenbau tätig sind, haben Sie sich nun für Produkte des Hauses MB Crusher entschieden. Welche Produkte der Firma MB Crusher verwenden Sie?Ja, das ist richtig. Im Sommer, genauer gesagt im Juni 2012 habe ich mir für meinen Cat Mobilbagger Typ 318D mit Stützschild *(ca. 19 Tonnen) endlich den Backenbrecherlöffel BF 70.2 geleistet und bald darauf auch den Sieblöffel der Firma, den S18S2. Genauer gesagt, war das, also der Kauf des S18S2, im Dezember 2012.

Und welche Arbeiten führen Sie mit den MB Produkten aus? Wann setzen Sie zum Beispiel den Backenbrecherlöffel ein?Also, eigentlich bei allem was anfällt. Ich benutze ihn zum Brechen von Bauschutt, Randsteinen, Bitumen, Abbruchmaterial, bei Beton, zum Pflastersteine knacken.....

Wie haben Sie eigentlich vom dem MB Crusher erfahren und was waren die Gründe für den Kauf, z.B. des Backenbrecherlöffels MB?Ach, die MB Deutschland GmbH ist mir schon lange bekannt! Seit auf jeden Fall, lassen sich mich kurz überlegen, also sicher seit 2009, durch Messauftritte, aus der Zeitung und klar, auch aus dem Internet, durch die Youtube -Videos zum Beispiel.

Warum haben Sie sich für einen Backenbrecherlöffel entschieden und nicht für einen traditionellen Backenbrecher?Heutzutage muss man flexibel und mobil sein, man muss schnelle Entscheidungen treffen und dem Auftraggeber alles aus einer Hand anbieten können.

D.h. also, dass der Einsatz des Backenbrecherlöffels Ihrem Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil gebracht hat.Ich gehe davon aus, dass Sie hier, neben der Zeitersparnis, auch an die finanziellen Kosten denken.

Wie viel Zeit und wie viele Ressourcen können Sie denn nun wirklich durch den Einsatz des Backenbrecherlöffels einsparen?Oh, das ist unterschiedlich und so ganz auf die Schnelle schwer einzuschätzen. Also, in der Hauptsaison benutze ich ihn auf jeden Fall 2 - 3 Tage im Monat, manchmal auch mehr. In der Nebensaison manchmal vielleicht weniger. Doch bei jedem Einsatz weiß ich ganz genau, dass ich wirklich günstig breche .

Und dazu spare ich mir durch die Ein-Mann-Bedienung und die wegfallenden Transportkosten, Deponiekosten usw. richtig viel Geld!

Der Backenbrecherlöffel verleiht ihnen also die Möglichkeit wettbewerbsfähiger auf dem Markt zu sein.

Was sind Ihrer Meinung nach die Besonderheiten, die den Backenbrecherlöffel in Ihrem Tätigkeitsbereich von traditionellen Geräten unterscheiden?Der Bagger ist oft direkt auf der Baustelle. Das heisst also, dass ich dort dann direkt brechen kann und das Material auch gleich direkt vor Ort wiederverwertet wird. Klar, das spart Zeit, Manpower und vor allem Transportkosten. Das sind alles Kosten, die ich nun einsparen kann und diese Einsparung, die kann ich natürlich in meinen Angeboten an den Auftraggeber berücksichtigen. Also, einfach ausgedrückt : ich bekomme mehr Aufträge als vorher. Mit einer großen Brechanlage, so habe ich früher gearbeitet, da ist man unflexibel, man braucht viel Platz usw. Das war für mein Art von Arbeiten, also für meinen Bedarf, einfach nicht das Richtige. Der MB-Backenbrecherlöffel dagegen, das ist einfach das richtige Werkzeug für mich.

Und jetzt natürlich noch eine interessante Frage, die man sich bei einem Kauf egal welchen Produktes natürlich immer stellen sollte: Wie finden Sie das Produkt im Hinblick auf Wartung und Anwendung?Die Wartung ist sehr simpel und überhaupt nicht aufwendig, alle wichtigen Teile sind leicht zugänglich, da hat jemand mitgedacht (lacht )!

 

*Anmerkung der Redaktion