DER MB-RADLADER-SIEBLÖFFEL BEREITET ALUMINIUMRESTE AUF

04-11-2016

Die Aufbereitung und die Wiederverwendung in neuen Projekten von Industrieabfällen ist jetzt ein gängiges Verfahren in zahlreichen Ländern welche im Einklang mit den Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung sein wollen oder müssen, mit der Absicht, den Gebrauch von natürlichen Ressourcen und die Produktion von Abfällen zu reduzieren.

Aktueller Fall in einem bayrischen Unternehmen, der im Recyclen von Metallen und Hochofenschlacken spezialisiert ist. Er arbeitet mit unserem MB-Vertiebspartner Hydraulikpaule GmbH & Co. KG welcher den MB-Sieblöffel Typ MB-LS170 für Kompakt-Bagger- und Radlader an einem Liebherr Radlader Typ 509 platzieren konnte.
Dank dieses Modells hat der Kunde Aluminiumreste und Hochofenschlacke abgesiebt zur weiteren vereinfachten Verarbeitung und Wiederverwendung des gesiebten Materials.

Diese und andere Materialien wurden als Abfallmaterial betrachtet, jetzt wandeln sie sich in eine zu bewertende Ressource, mit wichtigen Vorteilen für die Umwelt um.

Die Entscheidung einer Firma auf MB-Geräte bedeutet nämlich nicht nur ein Arbeitsbedürfnis, sondern ein bedeutendes Innovationszeichen und eine kontinuierliche Suche auf die beste Entwicklung ihres Fuhrparks, sowie eine höhere Arbeitsqualität und Respekt vor der Umwelt.